ARK: Survival Evolved
Offline
-
Map: -
Slots: 0/0

User Login



Passwort vergessen

Du hast noch keinen Account ? ? ?

Geniese die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

eingetragen am:
Donnerstag, den 15. 11. 2018
Kommentare:
1
Update mit neuer Map...
Autor: LordOfDeath
eingetragen am:
Sonntag, den 11. 11. 2018
Kommentare:
0
Operation Wind Bastion Map Trailer
Autor: LordOfDeath
eingetragen am:
Freitag, den 09. 11. 2018
Kommentare:
1
Kinoreifer Launch Trailer...
Autor: LordOfDeath
eingetragen am:
Mittwoch, den 07. 11. 2018
Kommentare:
1
Extinction DLC steht zum Download bereit...
Autor: LordOfDeath
Forum:
Allgemein
Antworten:
276
letzte Antwort:
von LordOfDeath
am 31.10.18 um 18:14 Uhr
Ich hau mich weg...
Autor: LordOfDeath
Forum:
Games
Antworten:
12
letzte Antwort:
von Gulle
am 16.09.18 um 12:17 Uhr
SCUM
Autor: Matchbox
Forum:
Games
Antworten:
2
letzte Antwort:
von LordOfDeath
am 04.02.18 um 19:34 Uhr
Hunt:Showdown
Autor: LordOfDeath
Forum:
Games
Antworten:
15
letzte Antwort:
von LordOfDeath
am 04.02.18 um 19:33 Uhr
Ghost Recon Wildlands
Autor: gelöschter User
  • Battlefield 3
  • Battlefield 4
  • Battlefield 1
  • Rainbow Six Siege
  • DayZ
  • ARMA 3
  • Breaking Point
Forum » Games » Games Area » BF1 vs RB6 SIEGE
Willkommen auf der Homepage des Old Men Battalion...

offline
User Pic
Level_6
Posts: 123
Dabei seit: 04.08.2012
 2 Mitglieder finden den Beitrag gut.
LordOfDeath • LordRayden
Sa. 19.11.2016 - 13:12 Uhr


Nachdem ich jetzt ein paar Stunden in BF1 und dem frisch gepatchten RB6 SIEGE verbracht habe, ein kurzes Résumé:

BF1: intensive, brachiale Kämpfe mit neuen (eigentlich ja alten) Waffen auf gelungenen Maps mit tollen Spiel-Modi

Was mich allerdings, schon früher, an BF nervt, ist häufig die Einstellung der Spieler (Public, wie im Clan). Da wird gerne mal der Abschuss eines entfernten Gegners zugunsten der eigenen K/D dem Teamplay (z. B. Wiederbelebung eines Kameraden) vorgezogen.
Man könnte es auch so ausdrücken: "Meins, meins, meins, meins, meins...." :ironie:

Ich verstehe ja, dass es in der Hitze des Gefechts manchmal unübersichtlich wird, aber wenn das Squad zusammenbleibt, kann man richtig was bewegen (siehe die letzte Operation in den Alpen. DAS war eine richtig geile Runde!).

Das Teambasierte Spiel funktioniert natürlich nur, wenn sich alle (egal ob Public oder im Clan) an die Vorgaben des Squad-Leaders halten - und nicht wie die Hühner verstreut über die ganze Map rennen... Zumal man so wertvolle und nicht unbeachtliche Punkte verschenkt. Kurz: Teamplay ist gefordert, an der Umsetzung hapert es oft.

Résumé: lange, intensive Kämpfe, im Operations-Modus mit schön wechselnden Karten


R6 SIEGE: intensive Kämpfe auf kleinen, aber feinen Karten unter Zeitdruck mit gelungenen Operatorn (Klassen mit spezieller Ausstattung)

In Siege kommt man ohne Teamplay meist nicht weit - und die Spieler wissen das. Egal ob Public oder im Clan - es funktioniert in den meisten Partien gut.
Grade nach dem neuen Patch, der im Ranked-Modus das Zeitlimit auf ESL-Niveau gehoben (besser verkürzt) hat, ist Teamplay unerlässlich, um überhaupt eine Chance auf einen Sieg zu haben. Der Einsatz des speziellen Fähigkeiten der einzelnen Operator im harmonischen Zusammenspiel ist gefragter denn je...

Résumé: kurze, intensive Kämpfe, die in jedem Moment von jedem Spieler 100% fordern


Résumé für mich persönlich: beide Spiele sind gut und machen viel Spaß - dennoch ist BF1, trotz der länge der Runden, für mich ein Spiel für zwischendurch.
Die Intensität des Geschehens und die Konzentration, die RB6 SIEGE vom Spieler fordert, ist bis dato unübertroffen und schlichtweg genial.



Mir reicht´s - ich geh´schaukeln!

offline
User Pic
Level_18
Posts: 417
Dabei seit: 23.01.2012
 0 Mitglieder finden den Beitrag gut.
So. 20.11.2016 - 10:23 Uhr


Würde ich so ähnlich schreiben, allerdings hab ich BF1 nur in der Beta gespielt und es mir nicht gekauft.
Es macht mal Spass aber ist irgendwie nichts mehr was ich dauernd brauche, obwohl ich denke das mit Hardcore und Nebel des Krieges das Game ne ganze Ecke mehr Spass macht mittlerweile.

Das Spiel ansich kann ja auch nichts dafür das gefühlt immer mindestens 80% der Spieler auf Stats spielen und nicht aus Teamplay oder einfach Spass.
Das war seit jeher das Problem von Battlefield. :(

offline
User Pic
Level_6
Posts: 123
Dabei seit: 04.08.2012
 0 Mitglieder finden den Beitrag gut.
So. 20.11.2016 - 12:35 Uhr


   Zitat
Zitan LordRayden:
Es macht mal Spass aber ist irgendwie nichts mehr was ich dauernd brauche, obwohl ich denke das mit Hardcore und Nebel des Krieges das Game ne ganze Ecke mehr Spass macht mittlerweile.


Also ich persönlich finde den neuen Hardcore-Modus nur anstrengend, da Du erst, wenn sich der Gegner oder Freund im Fadenkreuz befindet, siehst, welcher Fraktion er angehört.
Durch die teilweise hektische Dynamik des Geschehens und den bombastischen Effekten wie Feuer und Rauch ist ein Erkennen des Gegenübers an der Uniform faktisch unmöglich...

Heißt im Klartext: entweder warten, bis der Gegner (oder Verbündeter) eindeutig identifiziert ist, oder draufhalten und einen Teamkill riskieren - letzteres ist meiner Erfahrung nach meistens der Fall (siehe: meins, meins, meins...)

DICE sollte den Radius der Freund/Feind-Erkennung etwas vergrößern - und wenn es nur ein paar "Zentimeter um das nicht vorhandene Fadenkreuz" sind, denn erst genau DA erkennst Du ohne Visier dein Gegenüber (also faktisch im Blindflug).



Mir reicht´s - ich geh´schaukeln!

offline
User Pic
Level_35
Posts: 1009
Dabei seit: 14.01.2012
 1 Mitglied findet den Beitrag gut.
Gulle
So. 20.11.2016 - 18:08 Uhr


Stimmt... Der aktuelle HC Modus ist eher suboptimal in BF1. Ich verstehe nicht, warum man auf biegen und brechen das bewährte System ändern musste.
Hat doch gut funktioniert in BF3, BF4 und Hardline... Alles was keinen Namen über dem Kopf hat wird erschossen... Fertig...








Images by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Powered by IlchBB Forum 3.1 © 2010 Weblösungen Florian Körner